News
·
Gabriele Haufe

So läuft der Unterricht an der Floristmeisterschule zu Coronazeiten

Immer wieder wird uns die Frage gestellt. „Wie läuft denn der Unterricht gerade, unter diesen erschwerten Bedingungen ab?“ Denn wie alle Floristen haben auch uns die Einschränkungen getroffen.

Das temporäre Verbot von Veranstaltungen, Einschränkungen bei Exkursionen, Museumsbesuchen oder bei der Klassenfahrt. All das lief in diesem Jahr etwas anders als erwartet. Für uns stand jedoch fest, wir werden den Studierenden das beste Meisterjahr bieten, das in dieser Zeit möglich ist. Eine Bühnenshow wurde zur Ausstellung, Museen online besucht und der Unterricht digital optimiert. Ein strenges Hygienekonzept und die Regeln des Social Distancing gelten in der Schule wie überall. So geht der Unterricht online und offline in Stuttgart-Hohenheim sehr gut Hand in Hand. Denn Lockdown bedeutet für uns nicht Stillstand. Ein Umdenken ist erforderlich. Professionalität, moderne und gute Ausstattung sowie klare Strukturen sorgen für Sicherheit. Inhalte werden neu und verständlich vermittelt. Es braucht eben kreative Köpfe, Erfahrung und ein gutes Miteinander und plötzlich wird vieles möglich.


Die letzten Stunden habe ich mit einem Wiki, einem Lexikon über Hochzeitsbinderei, verbracht, nun steht es online und die Studierenden freuen sich daran mitarbeiten zu können. Zum Hochzeitswissen zählen Themen wie Brauchtum, Symbolik, Beratung und Verkauf, aber auch Brautmode, Frisurentrends und Tendenzen, die sich entwickeln. Im Wiki kann sich jeder zu den Themen einbringen und sein Wissen erweitern. Unsere schulinterne Lernplattform bietet unglaublich viele solcher, digitalen Möglichkeiten. Darüber hinaus laufen Chat, Mail und Konferenzen reibungslos und wir sind im ständigen Dialog. Durch bewusst kleine Klassen ist Austausch auch per Telefon immer möglich und Entfernung spielt plötzlich keine Rolle mehr. 

In einigen betriebswirtschaftlichen Fächern wird Wechselunterricht angeboten. Per Livestream können dabei alle Studierenden denselben Unterricht verfolgen. Auch Fragen stellen ist kein Problem und durch ein im Raum integriertes Soundsystem wird alles gehört. Die Studierenden zu Hause sind quasi der Knopf im Ohr des Lehrers.

Der Unterricht, der online nicht funktioniert, wie zum Beispiel Fachpraxis, wird unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen an der Schule abgehalten. Die Stundenpläne wurden entsprechend angepasst, damit für die Studierenden keine Zeit unnötig auf der Strecke bleibt. 

„Das funktioniert erstaunlich gut, wir haben ein sehr gutes Gefühl und werden super betreut“, sagt Fine, die in diesem Jahr ihre Floristmeisterprüfung ablegen wird. Das freut uns, Fine.

Blog

Weitere Beiträge

Alle anzeigen